Zukunftsperspektiven der Ausbildung

Deine beruflichen Chancen als Fremdsprachenkorrespondent*in

Einsatzgebiet im internationalen Umfeld

Fremdsprachlich im internationalen Kontext vermitteln

Weiterqualifizierung

Nutze die Ausbildung als Sprungbrett für spannende Ausbildungen und Studien im In- und Ausland.

Welche Zukunftsperspektiven bietet die Ausbildung?

Dein Einsatzgebiet im internationalen Umfeld

Berufliches Tätigkeitsfeld als Fremdsprachenkorrespondent*in

Mit der Ausbildung zum*r staatlich geprüften Fremdsprachenkorrespondent*in (Fachrichtung: Wirtschaft) liegt deine berufliche Kernkompetenz darin, im internationalen Kontext fremdsprachlich zu vermitteln. In der heutigen globalisierten Welt stehen dir mit soliden und verhandlungssicheren Fremdsprachenkenntnissen beinahe alle Türen offen. Außerdem können Fremdsprachenkorrespondent*innen in jedem Unternehmen, das international agiert und kommuniziert, eine Arbeit finden. 

Die Tätigkeitsbereiche nach der Ausbildung sind abwechslungsreich und vielseitig. Dich erwartet ein Einsatzgebiet im internationalen Umfeld. Branchen, die für ausgelernte Fremdsprachenkorrespondent*innen zur Auswahl stehen sind: 

  • Handel und Industrie
  • Import und Export
  • Banken
  • Speditionen
  • Botschaften und Konsulate
  • Verlage und Verlagsbuchhandlungen
  • Versicherungsgesellschaften
  • Hotelgewerbe (Korrespondenz und Rezeption)
  • Fluggesellschaften
  • Städtische Verkehrsvereine
  • Patentanwaltskanzleien

Auf der Webseite der Arbeitsagentur findest du weiterführende Informationen über mögliches Arbeitsumfeld und Tätigkeiten als Fremdsprachenkorrespondent*in.

 

Weiterqualifizierung nach der Ausbildung

Du möchtest weiterlernen oder studieren? Nach erfoglreichem Abschluss kannst du die Ausbildung als Sprungbrett nutzen, um spannende Ausbildungen und Studien im In- und Ausland aufzunehmen. Mit der abgeschlossenen Ausbildung qualifizierst du dich automatisch für ein Studium und kannst dich zusätzlich weiterbilden. Absolvent*innen können sich außerdem im Dolmetschen, Übersetzen oder zum*r Fachehrer*in ausbilden lassen. Die Ausbildung zum*r Fremdsprachenkorrespondent*in an der inlingua Berufsfachschule für Fremdsprachenberufe Ingolstadt eröffnet dir den Weg!

Dolmetscher*in oder Übersetzer*in werden

Ausbildungsabsolvent*innen können in das zweite Studienjahr der dreijährigen Fachakademie für Übersetzer*innen und Dolmetscher*innen übertreten, die sonst nur Studierenden mit Allgemeiner Hochschulreife, Fachhochschulreife oder Gymnasiast*innen nach mindestens erfolgreichem Besuch der zwölften Klasse offen steht.

Weiterführende Informationen findest du beispielsweise auf der Website der Europa-Berufschule in Weiden.

Fachlehrer*in für Englisch an staatlichen Schulen werden

Eine optimale Weiterqualifizierung für alle staatlich geprüften Fremdsprachenkorrespondent*innen, die ihre erworbenen Kenntnisse als Fachlehrer*in an allgemeinbildenden Schulen weitergeben möchten. Das Staatsinstitut in München-Pasing bildet Fachlehrerinnen und Fachlehrer für die Fächer "Englisch und Sport" sowie "Englisch und Kommunikationstechnik" aus. Die Ausbildung am Staatsinstitut dauert zwei Jahre.

Nach einem üblichen zweijährigen Vorbereitungsdienst an Grund- und Mittelschulen, werden Fachlehrer*innen in der Regel in ein Beamtenverhältnis übernommen (A1O!A11). Weitere Informationen bieten die Seiten des Staatsinstitutes für die Ausbildung von Fachlehrern.

Studieren in Großbritannien (Bachelor-Programm)

Neben einer Weiterqualifizierung in Deutschland besteht auch die Möglichkeit im Ausland weiterzulernen. An der University of Central Lancashire in Preston, NW England, ist es möglich nach der Ausbildung gleich ins dritte Studienjahr der School of Languages and International Studies einzusteigen und einen Bachelor-Abschluss in der Fachrichtung International Business and Modern Languages zu erwerben. Ein toller Berufsweg für alle, die ihre Fremdsprachenkenntnisse im Ausland vertiefen möchten. 

Egal, welches Ziel du mit deiner Ausbildung verfolgst: Wir unterstützen dich auch über die Ausbildung hinaus, dieses Ziel zu erreichen.

 

Du hast Interesse an der Ausbildung zum*r Fremdsprachenkorrespondent*in?

Gerne klären wir in einem persönlichen Gespräch all deine Fragen! Um ein persönliches Gespräch online oder vor Ort zu verabreden, kannst du direkt online einen Beratungstermin buchen oder du schreibst uns eine E-Mail

Miriam Alves freut sich auf deine Fragen!

 E-Mail 

Nächster Starttermin: 14.09.2021

Jetzt unverbindlichen Beratungstermin buchen!

Cookie Hinweis Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Wenn Sie unsere Dienste nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung